Studentische*r Mitarbeiter*in im Arbeitskreis für Gleichbehandlungsfragen, Fakultätsvertretung Informatik (TU)

14.08.2023

Im Arbeitskreis für Gleichbehandlungsfragen ist für die Fakultätsvertretung Informatik am Institut für Computer Engineering eine Stelle als Studentische*r Mitarbeiter*in, voraussichtlich ab Oktober 2023 (9 Wochenstunden) zu besetzen. Bewerbungsfrist: 31.8.2023

Die Stelle ist auf 4 Jahre befristet, längstens jedoch bis zum Abschluss des Master- oder Diplomstudiums.

Aufgaben:

  • Engagierte Mitarbeit in der Vorbereitung und Umsetzung von Projekten
  • Administrative Mitwirkung in der Lehre sowie in der Betreuung von Studierenden
  • Organisatorische Unterstützung bei der Betreuung von Übungen
  • Mitarbeit bei Organisations- und Verwaltungsaufgaben im Bereich der Lehre

Bewerber*innen-Profil:

  • Inskription eines facheinschlägigen Studiums der Fachrichtung Informatik; Kein abgeschlossenes Master- oder Diplomstudium der Fachrichtung
  • Kenntnisse Im Bereich Smart Contracts
  • Team- und Kommunikationsfähigkeit

Die TU Wien bietet:

  • Vielfältiges und spannendes Aufgabengebiet in einem kollegialen Team
  • Hybride Arbeitsweise mit bis zu 60% Home-Office Möglichkeit
  • Eine Reihe attraktiver Sozialleistungen (siehe Fringe-Benefit Katalog der TU Wien)
  • Breites internes und externes Weiterbildungsangebot, verschiedene Karriereoptionen
  • Zentrale Lage sowie gute Erreichbarkeit (U1/U4 Karlsplatz)

Die Entlohnung erfolgt nach dem Mindestentgelt der Gehaltsgruppe C gemäß dem Kollektivvertrag für Arbeitnehmer*innen der Universitäten und beträgt bei einem wöchentlichen Beschäftigungsausmaß von 9 Stunden derzeit EUR 535,50 brutto/Monat (14x jährlich).

Bewerbung bis 31.8.2023 auf der Job-Plattform: jobs.tuwien.ac.at/Job/216497